Bläserquartett umrahmt Ausstellung zu Arnstädter Ansichten

Die Mädchen und Jungen der Klasse 6b von der Emil-Petri-Schule in Arnstadt haben sich am Dienstagnachmittag in Schale geschmissen. Sie erlebten, wie auch das Bläserquartett der Schule mit Theo, Jannik, David und Marius, eine Premiere im Gebäude der Wohnungsbaugesellschaft (WBG) Arnstadt.

Die Schüler haben nämlich im Kunstunterricht in den letzten Wochen zusammen mit ihrem Lehrer Michael Pohle verschiedene Arnstädter Stadtansichten gezeichnet und gemalt. Die schönsten Arbeiten sind ab sofort in der WGB-Zentrale zu besichtigen. So zeichneten Jasmin und Anna-Lena ein altes Fachwerkhaus und Ashley und Philo die neu gestalten Wohnhäuser an der Weiße. Wie WBG-Chef Detlef Möller zur Ausstellungseröffnung sagte, soll diese Ausstellung kein Einzelfall bleiben.

(H.-P. Stadermann, Thüringer Allgemeine vom 5.02.2020)


Aktuelle Bilder

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.