Unterrichtsstruktur

In den Stammgruppen des Grundschulbereiches lernen jeweils maximal 20 Schüler. Die Stammgruppen enthalten altersheterogen Schüler der Klassen 1 bis 4.
In allen Gruppen lernen Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam.

Gemäß der Pädagogik Maria Montessoris ist der Schultag im Grundschulbereich von den methodischen Formen

    Freiarbeit,
•    gebundener Unterricht und
•    Fachunterricht geprägt.

Jede Klasse wird dabei von einem Lehrer und temporär einer Erzieherin/Sonderpädagogischen Fachkraft betreut.

Die Freiarbeit ist ein wichtiges Element an jedem Unterricht und dauert täglich drei Stunden. Neben der Freiarbeit findet gebundener Unterricht statt, gebunden an Fach, Lehrpläne, Zeit, Lehrkraft und Arbeitsmittel. Zwischen beiden Unterrichtsformen besteht eine enge Wechselbeziehung.

Die Fächer Religion, Musik, Zeichnen, Werken, Schulgarten, Englisch und Sport werden als Fachunterricht gehalten.

In den Klassen für geistigbehinderte Schüler erfolgt der Unterricht entsprechend den individuellen Möglichkeiten der Schüler als Gesamtunterricht. Jede Klasse wird dabei von einem Klassenleiter und einer Sonderpädagogischen Fachkraft betreut.

Entsprechend des Konzeptes als Ganztagsschule sind an 3 Nachmittagen der Woche (Dienstag bis Donnerstag) unterrichtsbegleitende und –ergänzende Angebote für die Schüler verbindlich vorgesehen. Die Unterrichtsformen sind dabei Projektarbeit, Arbeitsgemeinschaften und Förderunterricht für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen