Integration & Kooperation

Unser Schulzentrum besteht schulaufsichtlich aus einer Gemeinschaftsschule und einem Förderzentrum. Dabei sehen sich Kinder und Mitarbeiter beider Schulteile als gleichberechtigte Partner einer Schule. Unser Schulleben erfolgt miteinander und soll allen die Möglichkeit geben, Andersartigkeit als Normalität und Selbstverständlichkeit zu erleben. Dabei nehmen wir jedes Kind in seiner Einzigartigkeit als Geschöpf Gottes an.
Entspechend unseres Konzeptes gibt es an unserer Schule integrative und abschlussorientierte Klassen. Wo immer es möglich ist, beschulen wir Kinder unabhängig von Leistungsvermögen oder möglichen Beeinträchtigungen gemeinsam. Ein gemeinsames Lernen bis einschließlich Klassenstufe 8 wird angestrebt.
Verschiedene Unterrichtsbestandteile, wie das Kurssystem im Sekundarbereich, das Arbeitsgemeinschafts- und Nachmittagsbetreuungsangebot im Grundschulbereich, aber auch die Pausenzeiten oder die Feste und Feiern des Schuljahres werden prinzipiell gemeinsam begangen. Mittels Binnendifferenzierung versuchen wir den unterschiedlichen Ansprüchen und Lehrplänen gerecht zu werden. Eine äußere Differenzierung erfolgt immer dort, wo kein gemeinsames Lernen an einem Unterrichtsgegenstand möglich ist und die spezifischen Bedürfnisse der Kinder dies verlangen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.